Energieeffizienz Beratung
Gewerbebau

Energieberatung

Wir bieten Beratungen für Gewerbetreibende bis 250 Mitarbeiter.

Die Fördermittel aus dem BAFA-Programm Energieberatung im Mittelstand können von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Anspruch genommen werden.

Baupartnerinnen

Einsparungsmöglichkeiten

Es werden Verbräuche der Produktion, des Gebäudes und der Beleuchtung auf Energieeinsparungspotenziale eingeschätzt und die Gesamtverbräuche mit Branchenkennzahlen verglichen.

Mittels aktueller Verbrauchswerte, der Beurteilung baulicher Gegebenheiten und Betrachtung Ihrer Produktionsabläufe erarbeiten wir individuelle Einsparungsmöglichkeiten.

Beratungskosten

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 6.000 Euro.

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten einschließlich einer eventuell in Anspruch genommenen Umsetzungsberatung, jedoch maximal 1200 Euro.

Verbrauchsoptimierung

Erkennen Sie mit unserer Unterstützung die regelmäßigen Kosten Ihrer Heizung, Beleuchtung, Lüftung und der Kühlung.

Wir entwickeln Verbesserungsvorschläge, hinterlegt mit einer Kostennutzungsrechnung.

Optimierungspotentiale

Die Schwachstellen der Gebäudehülle werden von uns erkannt, damit Sie Ihre Optimierungspotenziale erfahren. Wir bereiten eine Verbrauchsanalyse der letzten 3 Jahre auf, mit dem Ziel Transparenz in Ihrem Umweltcontrolling zu erreichen.

Wir erfassen Ihre Verbrauchsdaten und vergleichen diese mit ähnlichen Nutzungsarten und Gebäudetypen:

Wärme- Erzeugungskosten
Ihre Wärme- Erzeugungskosten werden zudem in Bezug zu Ihrer Heizungsanlage und der Gebäudehülle gesetzt.
Verbrauchsanalyse
Erkennen Sie mit unserer Unterstützung die regelmäßigen Kosten Ihrer Heizung, Beleuchtung, Lüftung und der Kühlung. Wir entwickeln Verbesserungsvorschläge, hinterlegt mit einer Kostennutzungsrechnung.
Stromverbrauch
Der Stromverbrauch, unterteilt nach Anlagentechnik und arbeitsplatzspezifischer Nutzung kann durch zentrale oder dezentrale Schaltvorrichtung reduziert werden.
Wartungsverträge
Wartungsverträge prüfen wir hinsichtlich Art und Umfang.

Der Energieausweis

Der Energiepass gemäß der ENEV ist seit 2008 für den Nichtwohnungsbau bei Vermietung und Verkauf einer Gewerbeimmobilie einem Interessenten vorzulegen.

Gebäude beleuchtet

Qualität des Ausweises

Bedarfsausweis: Der Energiebedarf wird anhand der Gebäudehülle, Heizungsart und Gebäudeform etc. ermittelt.

Verbrauchsausweis: Erfasst den Energieverbrauch auf Basis der Heizkostenabrechnung mit einem Korrekturfaktor hinsichtlich des Klimas. Er ist kostengünstiger, da erheblich weniger Informationen zusammengeführt werden müssen.

Energieausweise werden nur für das gesamte Gebäude, unterteilt nach der Nutzungsart erstellt. Das bedeutet, dass Sie von allen Nutzern die Energieverbräuche von drei aufeinander folgenden Jahren vorlegen müssen, um einen Verbrauchsausweis erhalten zu können.

Die Gültigkeit der Ausweise beträgt 10 Jahre

energieausweis-pflicht

Welcher Ausweis ist Pflicht

Veränderungen an der Gebäudehülle, die einen zudem einen Nachweis erforderlich machen, sind Erneuerungen einzelner Bauteile, die geringerwertig ausgeführt werden, als die Mindestanforderungen die in der ENEV festgelegt sind, wenn diese Bauteile mehr als 20% der Flächen umfassen.

Sie erhalten von uns bei der Erstellung Ihres Bedarfsausweises auf Wunsch umfassende Modernisierungsvorschläge, die sowohl die Herstellkosten als auch die Einsparung für Energieaufwendungen enthalten.

Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch gerne einen Verbrauchsausweis.

Unsere Beratungsleistungen unterstützen Sie, staatliche Fördermittel zu nutzen.

Rufen Sie uns gerne an
0201 - 846 57 72